Sonntag, 12. Oktober 2014

Anleitung Wolle färben mit Krepppapier


Hallo ihr Lieben,

schon lange wollte ich selbst mal Wolle färben. Hier habe ich mit Krepppapier gefärbt. 

Dazu habe ich einen Knäuel cremefarbene Sockenwolle von Regia umgewickelt zu einem Strang und etwas fixiert, damit er nicht auseinanderfällt. Den Strang habe ich dann 30 Minuten im Essigbad ziehen lassen. In der Zwischenzeit habe ich ein gutes Stück Krepp von der Rolle geschnitten und in Wasser eingeweicht. Man sieht dabei schon, wie sich das Wasser färbt. Nachdem die Wolle 30 Minuten im Essigwasser gebadet hat, diese gut auswringen und in die Farbschälchen halten bis sie gut die Farbe aufgesaugt haben. Anschließend die Farbe gut auswringen und evtl. die Wolle ins nächste Schälchen halten. Ist der Strang komplett gefärbt, muss die Wolle noch 2 x für 3 Minuten in die Mikrowelle. Das fixiert die Farbe. Anschließend den Strang gut auswaschen und trocknen lassen. Zum Auswaschen habe ich ganz normales Waschmittel genommen.


So sieht mein getrockneter Strang aus. Den habe ich dann wieder zum Knäuel gewickelt, da er sich dann leichter verarbeiten lässt.


Ich hoffe, die Anleitung ist nachzuvollziehen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Färben.

Liebe Grüße

Jule

Kommentare:

  1. Meinst Du, das klappt auch bei Sockenwolle mit Baumwollanteil ?! *Grübel*
    Lieber Gruss, Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo,

    nachdem ich eigentlich meine Sockenwolle mit Lebensmittelfarbe färben wollte und man natuerlich vergangenes Jahr die Rezepturen geändert hat (nun ist Zucker drin), wichtel ich jetzt schon seit 3 Wochen um diese Methode.
    Und heute Abend war es dann so weit :D

    Also gesagt getan, habe deine Methode etwas abgewandelt und bin mit dem Farbergebniss sehr zufrieden .... mal schauen wie die ganze Angelegenheit morgen aussieht, wenn es trocken ist.

    Muß auch sagen, ich habe nicht einmal Pastelltöne erhalten, so wie es einige vorraus gesagt haben, sondern habe richtig kräftige Farben.

    Also ich bin so weit happy ....

    LG Jannchen

    P.S.: Eines sei unbedingt erwähnt, dass nächste Mal ziehe ich Handschuhe an. :D

    AntwortenLöschen
  3. Ist die Farbe auch lichtecht? Unsere Maibäume im Dorf sehen schon sehr blass aus.

    AntwortenLöschen
  4. Also mir ist jetzt ein Stueck von der gefaerbten Wolle ausversehen mit in die 60°C Waesche geraten und die Farbe sieht immernoch gleich aus.

    Wie langlebig die Farbe ist wird sich zeigen, hab jetzt aber auch schon andere Farbtoene gefaerbt und bin hellauf begeistert.

    AntwortenLöschen
  5. Kann man auch ohne Mikrowelle fixieren ? Hab leider keine , tolle Idee und würde auch gerne mal Wolle färben.

    AntwortenLöschen
  6. Habe auch keine Mikrowelle. Würde mich auch interessieren ob es eine andere Möglichkeit gibt zum fixieren.

    AntwortenLöschen
  7. Hm, ich meine mal gelesen zu haben, dass man statt der Mikrowelle auch den Backofen nehmen kann. Die Farbe muss halt irgendwie fixiert werden. In der Mikrowelle geht das natürlich viel schneller. Probiert es doch einfach mal aus im Backofen. Nur dann bitte nicht so hoch stellen, nicht dass euch die Wolle verbrennt.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo habe gestern mit krepppapier gefärbt schwarz und dunkel braun sind nicht sogut raus gekommen was mache ich das falsch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke bei so dunklen Farben wird es nicht so intensiv.

      Löschen
  9. Also mit den ganz dunklen Farben habe ich noch nicht gefärbt, könnte mir aber vorstellen, dass man dort mehr Säure zugeben sollte und evtl. die Wolle auch in einem säurehaltigerem Wasser vorweichen muß.

    Aufgrund meiner Berufsausbildung, gehe ich davon aus je säurehaltiger die Farbe ist, umso besser färbt sie Naturwolle.

    Der Baumwollanteil in der Wolle wird durch diese Methode nur sehr schwach angefärbt.

    Wenn man Baumwolle färben möchte, gibt es von Rayher ein Färbemittel mit dem Namen Dejon - glaub ich.
    Das kann man für Baumwolle nehmen.

    Die Krepppapiermethode funktioniert nur bei Merino und anderer Schurwolle sowie Seide.

    Man kann das ganze Paket auch im Backofen fixieren bei knapp 100°C und etwa eine Stunde lang.
    Ich nehme mittlerweile Bratenschlauch und pack die Wolle da rein.

    LG und einen guten Rutsch ins neue Jahr

    AntwortenLöschen
  10. Klingt alles ja wirklich einfach. Vor allem Kleinmengentauglich. Eine Frage hab ich noch: Muss die Wolle vor dem Mikrowellengang trocken sein oder kommt die feucht da rein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wolle kommt feucht in die Mikro.

      Löschen
  11. Du legst die leicht ausgewrungne Wolle auf den Bratenschlauch, gibst nach und nach die Farblösung zu und packst das dann so ein, dass sich die unterschiedlichen Farbpartien nicht beruehren. Dann legst Du das in ein Mikrowellentaugliches Gefäß und fixiert es.

    AntwortenLöschen
  12. Wie ist das Verhältnis vom Essigbad.

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, danke für deinen Bericht. Ich will jetzt zum ersten Mal färben. Hätte noch ein paar Fragen an dich:
    Bzgl. des Essigbads: Verwendest Du da warmes oder kaltes Wasser? Wenn warm: Soll ich das Wasser aufkochen oder reicht warmes Wasser aus dem Hahn? Wie ist das Wasser-Essig-Verhältnis? z.B. auf ein Liter Wasser x ml Essig?

    Bzl. der Farbe: Benutzt du warmes oder kaltes Wasser? Wieviel Krepp nimmst du z.B. für 150 ml? Ich möchte am Ende kräftige Farben erzielen und keine Pastelltöne. Gibst du in die Farbe auch Essig dazu?

    Danke vorab fürs Antworten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe warmes Wasser aus dem Wasserhahn verwendet. Das Essig-Wasser-Verhältnis habe ich nicht gemessen. Es war schon ein guter Schuss Essig. Mit der Menge des Krepppapiers musst du experimentieren. Je mehr Papier, umso intensiver die Farbe.

      Löschen
  14. Hallo ,ich habe heute mit Krepppapier gefärbt und bin von dem massigen Ausbluten der Wolle sehr enttäuscht. Schade nun hab ich nur pastellfarbene Wolle.Was hab ich nur falsch gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht nicht lange genug fixiert.

      Löschen
  15. also bis jetzt färbt das krepppapier noch nicht ab.wiemach ich das es färbt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das Krepppapier nicht geeignet. Bei mir färbt ess schon beim kleinsten Kontakt mit Wasser.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...