Samstag, 26. November 2016

Anleitung Stifterolle mit DIN-A4 Fach nähen

Heute möchte ich meine Anleitung für eine Stifterolle mit euch teilen. Die Bilder sind nicht ganz so toll geworden bei dem trüben Wetter, aber man erkennt hoffentlich, wie ich sie genäht habe. Habt viel Spaß mit meinem Tutorial.



Material:

♡ Stoff 2 x 37 x 26 cm für Außen- und Innenfach
♡ Stoff 1 x 37 x 15 cm für Stiftefach
♡ Stoff 1 x 37 x 42 cm für Fach hinter den Stiften

♡ Volumenvlies H640 für Außenfach 35 x 24 cm
♡ Vlies H200 für Stiftefach 37 x 12 cm
♡ Vlies H250 für Fach hinter den Stiften 37 x 21 cm

♡ Bänder für den Verschluss (ich habe z.B. fertiges Textilgarn genommen)
♡ Gummi (z.B. für Radiergummi- oder Stiftehalterung)

♡ und natürlich Nähmaschine, Nähgarn, Wonder Clips (alternativ Stecknadeln), Garn, Schere, Nähnadel, Lineal evtl. Rollschneider

Anleitung:

Stoff wie oben angegeben zuschneiden ...


Vlies ebenfalls.


Den Stoff für hinter das Stiftefach mittig links auf links falten, so dass es eine Größe von 37 x 21 cm hat. Das bügelt ihr an der Falzkante, klappt es wieder auf und bügelt auf die linke Seite das Vlies H250 auf. Unten seht ihr, wie ich es angelegt habe. Nun wieder zusammenklappen und die Falzkante nochmal gut bügeln.


So sieht es jetzt aus.


Jetzt nehmt ihr den Stoff für das Stiftefach zur Hand und bügelt das Vlies H200 2 cm vom oberen Rand auf die linke Stoffseite auf.


Ihr habt jetzt noch das Vlies H640 über. Das bügelt ihr auf die linke Seite des Außenteils und lasst jeweils am Rand 1 cm frei. Das ist die Nahtzugabe.


Nehmt nochmal das Teil für das Stiftefach zur Hand und bügelt es 2 x je 1 cm oben um. So sollte es jetzt aussehen:



Jetzt wird genäht! Das Teil für das Stiftefach näht ihr jetzt an der gebügelten Kante fest. Achtet darauf, dass die umgebügelte Kante mitgefasst wird. Die Naht sollte also weniger als 1 cm vom Rand entfernt sein!


Jetzt braucht ihr das Fach für hinter das Stiftefach. Ihr legt es so hin, dass die offene Kante nach unten zeigt. Darauf klammert ihr das Stiftefach.


Das Stiftefach wird jetzt innerhalb der Nahtzugabe (Nahtzugabe 1 cm) auf das Hinterteil knappkantig aufgesteppt. Das dient nur der Befestigung, dass gleich nichts verrutscht.


So sieht es jetzt aus!


Jetzt nähen wir die einzelnen Stiftefächer. Dazu messt ihr 3 cm vom rechten Rand ab und markiert diese Linie. Das erste Fach ist 3 cm vom Rand entfernt, da wir ja 1 cm Nahtzugabe haben!


Die eben markierte Linie näht ihr jetzt nach. Die Naht ist nur auf dem Stiftefach. Denkt dran am Anfang und am Ende zu verriegeln, damit später nichts aufgeht.

Die nächste Linie markiert ihr euch 2 cm von der soeben genähten Linie und näht diese ebenfalls nach. Das macht ihr so oft, bis ihr 13 Stiftefächer habt.


Wenn alle Abteilungen genäht sind, sieht es so aus:


Anschließend habe ich noch 2 Gummis mit einem engen Zickzach-Stich oben links aufgenäht. Darin kann man z.B. Radiergummi und Spitzer aufbewahren.


Ihr braucht jetzt den Stoff für das Innenfach. Das ist der Stoff ohne das H640. Auf das Innenfach klammert ihr jetzt das eben genähte Stiftefach ...


... und steppt es anschließend wieder knappkantig innerhalb der Nahtzugabe fest um ein späteres Verrutschen zu verhindern.


So sieht es jetzt aus:


Damit man die Rolle später zusammenbinden kann, braucht ihr jetzt die Bänder. Die Länge überlasse ich euch. Ihr legt die Bänder mittig am rechten Rand an. Ich habe sie mir mit der Maschine innerhalb der Nahtzugabe wieder knappkantig festgesteppt, damit im nächsten Schritt nichts verrutscht.


Jetzt nehmt ihr das Außenteil und legt es rechts auf rechts auf das vorbereitete Innenfach. Die Bänder zeigen nach links, also innen. Evtl. klebt sie mit einem Stück Tesafilm fest, damit sie beim Nähen gleich nicht im Weg sind bzw. mit eingenäht werden.


Ihr klammert nun wieder und denkt dabei an eine Wendeöffnung. Ich habe die Öffnung am linken Rand gelassen!


Jetzt näht ihr die Teile mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen. Die Wendeöffnung lasst ihr natürlich aus.


Wenn ihr fertig genäht habt, schneidet ihr die Nahtzugabe ein wenig zurück sowie die Ecken. 


Ich habe jetzt alles, bis auf die Nahtzugabe, noch mit einem Zickzack-Stich versäubert. Das erhöht die Haltbarkeit der Rolle, da der Stoff nicht mehr ausfranzt.

So sieht es danach aus:


Eure Stufterolle muss jetzt nur noch durch die Öffnung gewendet werden. Arbeitet die Ecken ordentlich aus und bügelt anschließend eure Rolle. Die Wendeöffnung 
habe ich mit einem Matratzenstich unsichtbar verschlossen.

Fertig!




Die Stifterolle muss jetzt nur noch gefüllt werden.


Ich hoffe ihr könnt die einzelnen Schritte nachvollziehen. Ich habe versucht alles genau zu notieren. Die Maße der Rolle habe ich selbst ausgetüftelt und nach meiner eigenen Anleitung die Rolle genäht. Als Vorlage diente mir nur ein Bild.


Wenn euch die Anleitung gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr freuen,wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nähen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...